Forschung

In der Forschung bestehen bereits fortgeschrnittene Untersuchungen, aus Holzgas ein Methanalkohol zu gewinnen, dass als Industriealkohol, aber auch als Fahrzeug-Kraftstoff verwendet werden kann. So ist mittel- bis langfristig auch denkbar, dass das gewonnene Produktgas durch Weiterverarbeitung zu einem neuen Treibstoff als Substitut zu Benzin oder Erdgas eingesetzt werden kann. Der im Pyrolyseprozess des LiPRO HKW anfallende Kohlen- und Aschestaub kann in der Landwirtschaft als Bodenhilfsstoff eingesetzt werden. Denn durch die große spezifische Oberfläche der enthaltenen Kohlenstoffpartikel können Nährstoff- und Wasserspeicherkapazität erhöht werden.

Wir sind stehts bemüht das Verfahren weiterzuentwickeln und zu optimieren, dabei beschränken wir uns nicht nur auf den Umwandlungsprozess selber, sondern auch auf das, was vor und nach der eigentlichen Energiekonversion stattfindet, wir behalten stehts den ganzheitlichen Zyklus im Auge.